Home Energie Kräuter Mythen Seminar Shop Galerie eCard News Video
 

 

Coaching: Kinderkriminalität

Ist die ansteigende Kinderkriminalität und der ausufernde Drogenmissbrauch Jugendlicher, ein modernes westliches Phänomen? Oder werden Aspekte aus der Vergangenheit einer Familie übersehen, die beinhalten, was sich in Zukunft an der Gesundheit und somit auch der Charaktere zukünftiger Generationen verändern könnte.

Wir bieten hierzu einen alternativen Blickwinkel.

Zu solchen Aspekten gehören auch die jeweiligen Umweltbedingungen in denen die Vorfahren, die Eltern und jetzt die Kinder aufwachsen. Wie z.B. ein gesundes, von Chemikalien und WiFi unbelastetes Umfeld. In unserer modernen Zeit gibt es kaum ein Ausweichen, was viel zu modernen Krankheiten, auch Allergien ab frühester Kindheit und negativen Verhaltensmustern beiträgt. Oder reagiert das Kleinkind bereits empathisch auf gewisse Umwelteinflüsse? Das, was Sie denken oder fantasieren, oder auch all jene subliminalen Einflüsse durch TV und Radio, kann durchaus ein empathisches Kleinkind in Angst oder Rage versetzen.

Kinderkriminalität ist einerseits Erziehungsfehlern zu verdanken, hier speziell auch der sogenannten antiautoritären Erziehung (welche zu disziplinlosem Verhalten führen kann). Andererseits der Einwirkung durch das Umfeld, sowie all jene Aspekte, die noch vor einigen Jahren eher an SciFi-Szenen denn tatsächliche Alltagsgefahren erinnerten. Wir sprechen hier von Chemikalien, die auf das Immunsystem einwirken, sei es durch Berührung, Einatmen der Substanzen - auch Chemtrails, und erst Recht durch die inzwischen teilweise hochgiftige Ernährung - Nahrungsmittelunverträglichkeit. Man denke hier an alle chemischen Substanzen, mit denen bereits Felder und Obstplantagen durch Unternehmen wie Monsanto behandelt werden. Der dramatische Rückgang u.a. von Bienen sollte hier zu denken geben.

Beachtet werden muss auch der negative Einfluss von eSmog, WiFi bis SmartMeter, der die Gesundheit beeinträchtigen kann. Ob Kleinkinder unentwegt brüllen um die Eltern auf irgendeinen unangenehmen Umstand aufmerksam zu machen oder Kinder / Jugendliche durch negativen Einfluss zu Kinderkriminalität / Jugendkriminalität / Drogenmissbrauch neigen ist u.a. oben genannten Einflüssen zu verdanken.

Starten Sie Ihre Diagnose mit Erziehungsfehlern, Umwelteinflüssen (Bevölkerungskontrolle, Mind-Control-Programme, Sozialterror) bis zur falschen Nahrung. Danach gilt es, diese Umstände positiv zu verändern.

  • Empathische Erfahrungen sind auch durch den Einfluss morphischer Felder (Rupert Sheldrake) möglich.
  • Bei Depressionen oder Aggressionen von Kindern und Jugendlichen muss auch die "Innere Polarität" - IPOL - beachtet werden. Siehe hierzu unsere IPOL-Typenmodelle in Selbstcoaching - die Stufen zum Erfolg.

Gerne sprechen wir zu diesen Spezialthemen Weiterempfehlungen aus.

Empfehlung:

 

Kontaktieren Sie uns

(c) 2017 Thomas Weißenborn Kontakt Impressum
Letzte Aktualisierung: 06.03.2017